16.05.2024

Photovoltaikanlage / Stromspeicher – Teil 2

Wie wird ein Stromspeicher in bestehende Solaranlagen integriert?

Im besten Fall ist die Solaranalage von einer Fachfirma geplant und errichtet worden. Optimalerweise sind alle Komponenten der Photovoltaik-Anlage aufeinander abgestimmt und kommunizieren bestens miteinander.

zum Artikel

Blog

15.05.2024

Photovoltaikanlage / Stromspeicher – Teil 1

Warum benötigt man einen Stromspeicher für die Photovoltaikanlagen?

Im Normalfall wird tagsüber mehr Energie erzeugt, als tatsächlich verbraucht wird. Mit dem Stromspeicher kann die überschüssige Energie gespeichert und zu einem anderen Zeitpunkt abgegeben werden. So wird die mit der Photovoltaik-Anlage erzeugte Energie optimal genutzt und die Unabhängigkeit vom Stromnetzt erhöht und zugleich Kosten gesenkt.

zum Artikel
25.04.2024

Photovoltaik-Anlagen und Denkmalschutz – Passt das zusammen?

In Hessen soll dies in Zukunft zur Regel werden. Solaranlagen, die auf denkmalgeschützten Gebäuden errichtet werden, sollen in Zukunft in der Regel genehmigt werden. Diese neue Richtlinie gibt die Denkmalbehörden in Hessen vor. Bisher war es vom Antrag bis zur Genehmigung ein langwieriger und komplizierter Prozess, der viele Hausbesitzer abgeschreckt hat. Neu ist, dass die Behörden nur bei "erheblichen Beeinträchtigung eines Kulturdenkmals“, die Installation einer Solaranlage ablehnen können.

zum Artikel
23.04.2024

Das Solarpaket soll kommen: Was heißt das?

Die Regierung will den Ausbau der Solarenergie weiter vorantreiben. Nach intensiven Verhandlungen einigten sich die Ampel-Koalition nun auf ein Solarpaket. Über das Solarpaket bestand bereits seit einiger Zeit Einigkeit in der Regierung, es bedurfte aber einer parallelen Einigung über eine Reform des Klimaschutzgesetzes. Diese Einigung wurde nun erzielt. Der Bundestag und der Bundesrat dürften das Solarpaket in der kommenden Woche beschließen.

zum Artikel
16.04.2024

Müssen private Betreiber ihre Photovoltaik-Anlage anmelden?

Damit alle Parteien, Betreiber und Anlagen auf dem Strom- und Gasmarkt in Deutschland ganz- und einheitlich erfassen zu können, gibt es seit dem 31. Januar 2019 das Marktstammdatenregister (MaStR) der Bundesnetzagentur (BNetzA). Es ersetzt die vor diesem Datum für die Anmeldung von Energieanlagen zuständigen Anlagenregister und das PV-Meldeportal.

zum Artikel
12.04.2024

Muss ich meine Solaranlage reinigen?

Generell gilt: saubere PV-Module erzeugen höhere Stromerträge, als verschmutze Module. Zudem verlängert sich generell die Lebensdauer einer Photovoltaikanlage bei ausreichender Reinigung und Wartung.

zum Artikel
22.08.2023

Einspeisevergütung, Steuern und mehr. Das ändert sich mit der EEG Novelle 2023

EEG 2023 - Die neuen Regelungen

Das veraltete Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) wurde überarbeitet und längst überfällige Fehler korrigiert. Die neuen Regelungen im EEG 2023 liefern Betreibern von PV-Anlagen, besonders auf Einfamilienhäusern, zahlreiche Vorteile und Verbesserungen gegenüber dem bisherigen Gesetz. Die Neuerungen traten am 30. Juli 2022 in Kraft, viele Regelungen des EEG 2023 gelten aber ab Januar 2023 und sind besonders interessant, wenn die PV-Anlage noch in Planung ist. Auf dieser Seite stellen wir vor, was sich für Photovoltaikanlagen von Eigenheimbesitzern mit der EEG Novelle ändert.

zum Artikel
17.04.2023

Deutschland treibt Photovoltaik-Ausbau voran

Deutschland will bis zum Jahr 2035 im Stromsektor Treibhausgasneutralität erreichen. Es sollen entweder keine Treibhausgase mehr in die Atmosphäre abgegeben oder deren Emissionen vollständig kompensiert werden.
80 Prozent der gesamten Strommenge, die in Deutschland verbraucht wird sollen bis 2030 mit erneuerbaren Energien gedeckt werden. Im Erneuerbaren-Energien-Gesetz (EEG) sind dafür 215 Gigawatt an installierter Photovoltaik-Leistung angesetzt. Der jährliche Ausbau der Photovoltaik muss dazu von gut 7 Gigawatt (Stand 2022) auf 22 Gigawatt ansteigen.

zum Artikel
08.03.2023

Photovoltaik und Marktstammdatenregister

Das Marktstammdatenregister (MaStR) ist ein zentrales, behördliches Register für alle Energieerzeugungsanlagen. Die Registrierung ist kostenlos und für alle ortsfesten Stromerzeugungsanlagen verpflichtend. Dies muss innerhalb eines Monats nach Inbetriebnahme geschehen. Nicht registrierte Anlagen können Einbußen bei der Einspeisevergütung haben. Ladepunkte für Elektrofahrzeuge müssen in der Regel nicht registriert werden. Das Unternehmen Ensolia übernimmt für seine Kunden den gesamten Registrierungsprozess und stellt eine korrekte Eintragung sicher.

zum Artikel
01.03.2023

Lohnt sich Photovoltaik-Energie in Deutschland noch im Jahr 2023?

Solarzellen wandeln Sonnenlicht direkt in elektrischen Strom um. Herzstück jeder Solarzelle ist ein Halbleiter, der meist aus Silizium besteht und den „photovoltaischen Effekt“ nutzt: Bei bestimmten übereinander angeordneten Halbleiterschichten entstehen unter dem Einfluss von Licht (Photonen) freie Ladungen, die als Elektronen über einen elektrischen Leiter abfließen können. Der so entstehende Gleichstrom kann direkt zum Betrieb elektrischer Geräte genutzt oder in Batterien gespeichert werden. Wird er in Wechselstrom umgewandelt, kann er auch in das öffentliche Stromnetz eingespeist werden. Das ist heute die häufigste Art, den Solarstrom zu nutzen.

zum Artikel
Kundenbewertungen & Erfahrungen zu Ensolia GmbH. Mehr Infos anzeigen.
Erfahrungen & Bewertungen zu Ensolia GmbH